Zuwandererkriminalität

 

Probleme:

  • Vorbestrafter Syrer vergewaltigt Mädchen in Ansbach am 15.12.2020
  • Als syrischer Asylbewerber eingewanderter Jordanier erschlägt Russlanddeutschen in Stuttgart mit Schwert am 31.7.2019
  • Massenausschreitungen in Freibädern, v.a. in NRW und BW im Sommer 2019
  • Iraker erstechen Daniel H. beim Stadtfest in Chemnitz am 26.8.2018
  • Somalischer Asylbewerber ersticht Offenburger Arzt Joachim T. am 16.8.2018
  • Über 1,3 Mio. Straftaten durch Zuwanderer seit 2015, darunter 317.285 Rohheitsdelikte, 22.193 Sexualstraftaten, 1.852 Straftaten gegen das Leben und 80.486 schwere oder gefährliche Körperverletzungen
  • Zuwanderer machen ca. 2% der Bevölkerung aus, aber 15% der Tatverdächtigen bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung, 14% bei Gewaltkriminalität und Mord und Totschlag
  • Anteil von Zuwanderern an Tatverdächtigen der Gewaltkriminalität in Bayern hat sich von 2010 bis 2019 von 2 auf 20 Prozent verzehnfacht
  • Jeder 4. Messerangreifer in Baden-Württemberg ist Zuwanderer

 

Lösungen:

  • Grenzen effektiv kontrollieren und Migranten ohne Einreiseberechtigung zurückweisen
  • Abgelehnte und straffällige Asylbewerber konsequent abschieben
  • Messerverbot für gewalttätige Zuwanderer
  • Messerangriffe mit Haftstrafe von mindestens einem Jahr ahnden
  • Obligatorische medizinische Altersprüfung bei minderjährigen Migranten

 

‹ Zurück zur Übersicht